skip to content

 InselMagazin Kanarische Inseln - Informationen

InselMagazin - Die Kanarischen Inseln

Jede Insel ein Unikat, jede Geschichte faszinierend – das InselMagazin ist Dein Guide durch das Mosaik der Kanarischen Inseln. Entdecke Dein persönliches Paradies.


Artikel, Tipps & Reportagen im InselMagazin

Tipps für einen Urlaub auf La Gomera

Tipps für einen Urlaub auf La Gomera

La Gomera, eine Insel, die in ihrer Schönheit und Ruhe unberührt scheint, ist ein wahres Juwel der Kanarischen Inseln. Fernab des Massentourismus bietet La Gomera Besuchern die Möglichkeit, in eine Welt voller atemberaubender Landschaften, tiefgrüner Nebelwälder und kristallklarer Gewässer einzutauchen. Die Insel ist besonders bekannt für ihren Nationalpark Garajonay, der zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört und eine einzigartige Flora und Fauna beherbergt, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Aber La Gomera hat noch mehr zu bieten: von den traditionellen Silbopfeifen, einer alten Kommunikationsform der Einheimischen, bis hin zu malerischen Dörfern, die sich harmonisch in die Landschaft einfügen.

Dieser Artikel wird Dir wertvolle Tipps geben, um Deinen Urlaub auf La Gomera unvergesslich zu machen – eine Entdeckungsreise voller Naturwunder, Kultur und Gastronomie.

Anreise nach La Gomera

La Gomera ist vielleicht nicht so direkt zugänglich wie einige der größeren Kanarischen Inseln, aber genau das trägt zu ihrem unverfälschten Charme und ihrer Ruhe bei. Die Insel erreicht man am besten über Teneriffa, das als Hauptverkehrsknotenpunkt dient.

  • Flug nach Teneriffa: Internationale Reisende kommen in der Regel zuerst in Teneriffa an, entweder am Flughafen Teneriffa Süd (Reina Sofia) oder am Flughafen Teneriffa Nord (Los Rodeos). Von dort aus gibt es mehrere Möglichkeiten, nach La Gomera weiterzureisen.
  • Fähre nach La Gomera: Die gängigste Methode, um nach La Gomera zu gelangen, ist die Fähre. Es gibt regelmäßige Verbindungen von Los Cristianos im Süden Teneriffas zum Hafen von San Sebastián de La Gomera. Die Überfahrt dauert etwa eine Stunde und wird von verschiedenen Anbietern wie Fred Olsen Express und Naviera Armas angeboten. Die Fähren sind komfortabel und bieten eine fantastische Möglichkeit, die Ankunft auf der Insel zu einem Erlebnis zu machen.
  • Direktflüge: Für diejenigen, die Zeit sparen möchten, gibt es auch die Möglichkeit, von Teneriffa Nord nach La Gomera zu fliegen. Die kleinen Propellermaschinen bieten einen spektakulären Blick auf die Inseln und das Meer. Diese Option ist schneller, aber in der Regel teurer als die Fähre.

Tipps für die Anreise:

Buchen Sie Fähr- oder Flugtickets im Voraus, besonders in der Hochsaison, um sicherzustellen, dass Sie den gewünschten Anschluss nicht verpassen.

Beachten Sie, dass das Wetter die Fährverbindungen beeinflussen kann. Es ist ratsam, einen gewissen Spielraum in Ihrer Reiseplanung vorzusehen.

Die beste Reisezeit

La Gomera genießt ein angenehmes, subtropisches Klima mit milden Temperaturen das ganze Jahr über. Die beste Zeit für einen Besuch hängt jedoch von Ihren persönlichen Vorlieben und den geplanten Aktivitäten ab.

  • Frühling (März bis Mai): Diese Monate sind ideal, um die blühende Vegetation und die angenehmen Temperaturen zu genießen. Es ist die perfekte Zeit für Wanderungen und Naturerkundungen.
  • Sommer (Juni bis August): Die Sommermonate sind warm und trocken, ideal für Strandurlaube und Wassersport. Dies ist auch die Hauptsaison, was bedeutet, dass einige Gebiete besonders beliebt sein können.
  • Herbst (September bis November): Der Herbst bietet mildes Wetter und weniger Menschenmassen. Es ist eine ausgezeichnete Zeit, um die Insel in einem ruhigeren Tempo zu erkunden.
  • Winter (Dezember bis Februar): Die Wintermonate sind die feuchteste Zeit auf der Insel, aber immer noch warm genug für Outdoor-Aktivitäten. Diese Zeit ist ideal für Besucher, die dem kalten Wetter in nördlicheren Breiten entfliehen möchten.

Unterkünfte

Auf La Gomera finden sich Unterkünfte, die von luxuriösen Hotels bis zu gemütlichen Ferienwohnungen und rustikalen Landhäusern reichen. Je nach Ihren Vorlieben können Sie zwischen einem Aufenthalt in der Nähe der lebhaften kleinen Städte und einem ruhigeren Rückzugsort in der Natur wählen.

  • Hotels und Resorts: In den Haupttouristenzentren wie Valle Gran Rey und San Sebastián de La Gomera gibt es eine Auswahl an Hotels und Resorts, die von einfachen Unterkünften bis hin zu gehobenen Angeboten mit zusätzlichen Annehmlichkeiten wie Pools und Wellnessbereichen reichen. Viele Hotels bieten spektakuläre Aussichten auf das Meer oder die umliegenden Berge.
  • Ferienwohnungen: Für diejenigen, die Unabhängigkeit schätzen, bieten Ferienwohnungen eine flexible Option. Sie finden eine breite Palette von Angeboten, von Strandapartments bis hin zu Unterkünften in den Bergen, die es Ihnen ermöglichen, die Insel in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden.
  • Casas Rurales (Landhäuser): Für ein authentisches Erlebnis empfiehlt es sich, in einem der vielen Landhäuser zu übernachten, die über die ganze Insel verstreut sind. Diese bieten oft einen direkten Zugang zu Wanderwegen und sind ideal für Naturliebhaber. Viele dieser Häuser sind traditionell gebaut und liebevoll restauriert, um den Charme und Charakter der Insel widerzuspiegeln.

Tipps für die Buchung:

  • Frühbuchung: Besonders in der Hochsaison und während lokaler Feste können Unterkünfte schnell ausgebucht sein.
  • Lage: Überlegen Sie, welche Aktivitäten Sie planen, und wählen Sie eine Unterkunft, die als guter Ausgangspunkt dafür dient.
  • Bewertungen: Lesen Sie Bewertungen anderer Gäste, um einen Eindruck von der Qualität und dem Service der Unterkunft zu bekommen.

Naturwunder und Sehenswürdigkeiten

La Gomera strotzt vor Naturschönheiten und kulturellen Sehenswürdigkeiten, die es zu erkunden gilt. Der Garajonay Nationalpark ist das Herzstück der Insel und ein Muss für jeden Besucher.

  • Garajonay Nationalpark: Dieses UNESCO-Weltnaturerbe ist berühmt für seinen dichten Lorbeerwald, der Teil eines Ökosystems ist, das seit der Tertiärzeit nahezu unverändert geblieben ist. Zahlreiche Wanderwege führen durch den Park und bieten Einblicke in die einzigartige Flora und Fauna.
  • Los Órganos: Diese beeindruckende geologische Formation an der Nordküste der Insel erinnert an eine riesige Orgel, die aus Basaltsäulen besteht. Am besten lässt sich Los Órganos vom Meer aus bei einer Bootstour bewundern.
  • Valle Gran Rey: Dieses malerische Tal ist bekannt für seine terrassierten Felder, Palmen und kleinen Dörfer. Es ist ein idealer Ort, um die lokale Lebensweise kennenzulernen und entspannte Tage am Strand zu verbringen.
  • Hermigua: Das Tal von Hermigua beherbergt nicht nur eine üppige Landschaft, sondern auch den größten Bestand an Palmen auf der Insel. Besuchen Sie das Ethnografische Museum, um mehr über die Geschichte und Kultur der Insel zu erfahren.

Aktivitäten

La Gomera ist ein Paradies für Aktivurlauber, mit einer Vielzahl an Möglichkeiten, die natürliche Schönheit der Insel aktiv zu erleben.

  • Wandern: Das Netz aus Wanderwegen auf La Gomera ist umfangreich und gut ausgeschildert. Von leichten Spaziergängen bis zu anspruchsvollen Trekkingtouren durch den Nationalpark bietet die Insel für jeden etwas.
  • Wassersport: Die klaren Gewässer rund um La Gomera sind ideal für Wassersportarten wie Tauchen, Schnorcheln, Kajakfahren und Segeln. Entdecken Sie die vielfältige Unterwasserwelt oder genießen Sie die Insel aus einer neuen Perspektive vom Meer aus.
  • Radtouren: Für Radfahrer gibt es sowohl anspruchsvolle Bergstrecken als auch entspannte Routen, die durch malerische Landschaften führen.

Kulinarisches Erlebnis

Die Küche La Gomeras ist ein Spiegelbild ihrer reichen Kultur und der Vielfalt an natürlichen Ressourcen. Sie vereint traditionelle Rezepte mit frischen lokalen Zutaten. Hier sind einige Highlights, die Sie nicht verpassen sollten:

  • Almogrote: Eine würzige Paste aus gereiftem Ziegenkäse, Knoblauch, Paprika und Olivenöl, ideal als Brotaufstrich.
  • Gofio: Ein vielseitiges Mehl aus geröstetem Getreide, das ein Grundnahrungsmittel der kanarischen Diät darstellt und in verschiedenen Gerichten verwendet wird, von Suppen bis zu Desserts.
  • Potaje de Berros: Ein herzhafter Eintopf aus Wasser- oder Gartenkresse, oft angereichert mit Kartoffeln, Mais und Fleisch oder Fisch, der die Seele wärmt.
  • Miel de Palma: Palmhonig, gewonnen aus dem Saft der Kanarischen Dattelpalme, ist eine süße Delikatesse, die in Desserts oder einfach über Ziegenkäse geträufelt wird.
  • Wein: La Gomera produziert einige bemerkenswerte Weine, insbesondere Weiß- und Roséweine, die aus lokalen Rebsorten hergestellt werden. Ein Besuch in einer der lokalen Bodegas, um die Weine zu probieren und mehr über den Weinanbau auf der Insel zu erfahren, ist ein Muss für Weinliebhaber.

Wo essen? Entdecken Sie die lokale Gastronomie in den vielen kleinen Restaurants und Cafés, die über die Insel verstreut sind. Viele davon bieten Terrassen mit atemberaubender Aussicht, die das kulinarische Erlebnis noch unvergesslicher machen.


Praktische Tipps für Reisende

Um Ihren Aufenthalt auf La Gomera so angenehm und reibungslos wie möglich zu gestalten, hier einige praktische Ratschläge:

  • Sprache: Spanisch ist die Amtssprache. Grundkenntnisse im Spanischen sind hilfreich, besonders außerhalb der touristischen Zentren, obwohl Englisch in den meisten Hotels und Restaurants verstanden wird.
  • Währung: Der Euro (€) ist das offizielle Zahlungsmittel. Geldautomaten sind in größeren Städten und Touristenzentren verfügbar, aber es ist ratsam, Bargeld bei sich zu tragen, wenn Sie kleinere Dörfer besuchen.
  • Transport: Die beste Möglichkeit, La Gomera zu erkunden, ist mit dem Auto. Mietwagen sind an verschiedenen Standorten verfügbar. Alternativ gibt es ein Netz von öffentlichen Bussen, die die Hauptorte und Sehenswürdigkeiten verbinden.
  • Reiseversicherung: Es ist immer eine gute Idee, eine Reiseversicherung abzuschließen, die medizinische Notfälle und eventuelle Reiseänderungen abdeckt.
  • Umweltbewusstsein: La Gomera ist stolz auf seine natürliche Schönheit und Biodiversität. Helfen Sie mit, die Umwelt zu schützen, indem Sie keinen Müll hinterlassen und die lokale Flora und Fauna respektieren.

Nachhaltiger Tourismus

La Gomera ist ein hervorragendes Beispiel für nachhaltigen Tourismus, der die Umwelt schützt und die lokale Gemeinschaft unterstützt. Hier einige Tipps, wie Sie als Reisender dazu beitragen können:

  • Unterstützen Sie lokale Unternehmen durch den Kauf von lokalen Produkten und Dienstleistungen.
  • Vermeiden Sie Plastik, indem Sie wiederverwendbare Wasserflaschen, Taschen und andere nachhaltige Alternativen nutzen.
  • Bleiben Sie auf den Wegen, um die natürlichen Lebensräume zu schützen, besonders in geschützten Gebieten wie dem Garajonay Nationalpark.

La Gomera bietet eine einzigartige Mischung aus atemberaubender Natur, reicher Kultur und herzlicher Gastfreundschaft, die jeden Besucher verzaubert. Egal, ob Sie durch die antiken Wälder wandern, die lokale Küche genießen oder einfach die ruhige Atmosphäre und die Schönheit der Insel auf sich wirken lassen – La Gomera verspricht ein unvergessliches Erlebnis. Nehmen Sie sich die Zeit, die Insel wirklich kennenzulernen, und Sie werden mit Erinnerungen zurückkehren, die ein Leben lang anhalten.

Im InselMagazin kostenlos inserieren...

Zeig in bis zu 10 Bildern, wie du beim Aufräumen "Schatz" von "Schrott" unterscheidest.
Eine E-Mail, und der Sperrmüll wird zur Spezialität.
Zu den kostenlosen Kleinanzeigen ►


Wir sind keines dieser kommerziellen Magazine, die du beispielsweise vom "Radio" oder "Kiosk" kennst!

Entdecke die Kanarischen Inseln auf eine einzigartige Weise.

Nicht durch die Linse einer Agentur, sondern aus dem Blickwinkel wahrer Insider und Liebhaber der Inseln.

Das InselMagazin Teneriffa

InselMagazin Teneriffa

Reportagen, Tipps & Insel Infos

Aktuelle Reportagen und Wissenswertes. Hier findest Du eine Fülle von aktuellen Reportagen, Tipps und Infos über über die größte Insel der Kanaren...

Zur Webseite ►

Das InselMagazin Kanarische Inseln

Kanarische Inseln

Reportagen, Tipps & Insel Infos

Entdecke die Kanaren: Dein Guide mit Insider-Tipps & Reportagen. Tauch ein in Natur, Kultur & Geschichte. Unentbehrlich für dein Abenteuer!

Zur Webseite ►

Das InselMagazin Geschichte

Geschichte & Geschichten

Reportagen, Tipps & Insel Infos

Entdecke die Kanaren: Von den geheimnisvollen Guanchen bis zu Piratenangriffen und maritimen Mythen. Erlebe faszinierende Geschichte.

Zur Webseite ►

Das InselMagazin - Mietwagen Teneriffa

Teneriffa erkunden

Tagesausflüge mit dem Mietwagen

Teneriffa mit dem Mietwagen zu erkunden, eröffnet eine Welt voller Möglichkeiten. Jeder Tag kann zu einer neuen Entdeckung werden, jeder Kilometer führt zu unerwarteten Schön!

Zur Webseite ►

Das InselMagazin - kostenlose Kleinanzeigen Teneriffa

Kostenlose Kleinanzeigen

Alles kostenlos!

Damit Du mehr für Eis ausgeben kannst.

Zur Webseite ►

InselMagazin

"...irgendwas mit lila"

...Loriot lässt Grüßen

Wir sind uns noch nicht ganz einig. Lasst Euch einfach überraschen! ;)

 


Kultur und Geschichte hautnah mit dem InselMagazin

Tauche mit dem InselMagazin in die faszinierende Kultur und Geschichte der Kanarischen Inseln ein. Dieser Archipel, ein Schmelztiegel aus Traditionen und Erzählungen, präsentiert eine beeindruckende Verbindung aus Guanchen-Erbe und spanischer Kolonialgeschichte. Das InselMagazin enthüllt die Geheimnisse der kanarischen Kultur, von uralten Festen bis hin zu lebhaften Tänzen und Musik. Entdecke Orte, an denen Geschichte und Moderne verschmelzen, und tauche ein in die Geschichten, die jede Ecke dieser Inseln erzählt. Lass dich von dem InselMagazin zu den kulturellen Schätzen Teneriffas, La Gomeras und darüber hinaus führen.


Die Kanarischen Inseln, ein Archipel im Atlantischen Ozean und eine autonome Gemeinschaft Spaniens, sind ein faszinierendes Zusammenspiel aus atemberaubenden Landschaften, reicher Geschichte und vielfältiger Kultur. Geprägt von vulkanischer Aktivität, erstreckt sich der Archipel über sieben Hauptinseln - Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro, und mehrere kleinere Inseln, einschließlich La Graciosa, Lobos, Alegranza, Montaña Clara, Roque del Este und Roque del Oeste.

Geographie und Klima

Die Inseln liegen vor der Küste Nordwestafrikas und sind geologisch als Teil des afrikanischen Kontinents betrachtet. Die vulkanische Herkunft der Inseln hat eine außergewöhnliche Vielfalt an Landschaften geschaffen, von den mondähnlichen Lavaformationen Lanzarotes bis zu den üppigen Lorbeerwäldern La Gomeras. Das Klima ist ganzjährig mild, was die Inseln zu einem beliebten Ziel für Touristen aus aller Welt macht.

Biologische Vielfalt

Die Kanarischen Inseln beherbergen eine außerordentliche Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten, viele davon endemisch. Die einzigartigen Ökosysteme reichen von den trockenen Küstenregionen bis zu den feuchten und nebligen Laurisilva-Wäldern. Dieser Artenreichtum macht die Inseln zu einem wichtigen Gebiet für die Naturschutzforschung und Ökotourismus.

Kulturelle Vielfalt

Die kulturelle Identität der Kanaren ist ein Mosaik aus indigenen Guanchen-Einflüssen, spanischer Kolonialgeschichte und afrikanischen, lateinamerikanischen und europäischen Einflüssen. Traditionelle Feste, Musik und Tänze sind tief in der lokalen Kultur verwurzelt und bieten Einblicke in die reiche Geschichte und die lebendigen Traditionen der Inselbewohner.

Wirtschaft

Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszweig des Archipels, gefolgt von Landwirtschaft, Fischerei und in jüngerer Zeit auch erneuerbaren Energien. Die Inseln sind ein weltweit führendes Ziel für Sonnen- und Strandtourismus, bieten aber auch Möglichkeiten für Abenteuer- und Kulturreisen.

Nachhaltigkeit und Herausforderungen

Die Kanarischen Inseln stehen vor Herausforderungen wie Wasserknappheit, Überlastung durch Tourismus und dem Schutz ihrer natürlichen Ressourcen. Initiativen für erneuerbare Energien und nachhaltigen Tourismus sind entscheidend für die Bewahrung dieses einzigartigen Archipels für künftige Generationen.

Die Kanarischen Inseln bieten eine Welt voller Entdeckungen, von den geheimnisvollen Tiefen der Ozeane bis zu den höchsten Vulkanen. Ihr reiches kulturelles Erbe, zusammen mit der natürlichen Schönheit, macht sie zu einem unvergesslichen Ziel, das die Herzen und Sinne der Besucher aus aller Welt erobert.


Das InselMagazin der Kanarischen Inseln präsentiert eine Vielzahl beliebter Reiseziele, darunter Teneriffa und Gran Canaria sowie Fuerteventura und Lanzarote. Diese Inseln ziehen jedes Jahr viele Besucher an, die von ihren vielfältigen Attraktionen angezogen werden. Doch auch abseits der bekannten Touristenpfade bieten La Palma und La Gomera sowie El Hierro eine beeindruckende natürliche Schönheit und eine entspannte Atmosphäre. Für Reisende, die Ruhe und Authentizität suchen, sind diese "Kleinen" der Kanaren oft noch Geheimtipps und versprechen unvergessliche Erfahrungen fernab des Massentourismus.
Up